Xatar

Giwar Hajabi, bekannt unter seinem Künstlernamen Xatar wird am 24. Dezember 1981 in Kūh-e Qalā', Kordestān im Iran geboren. 4 Jahre später zieht er gemeinam mit seinen Eltern und seiner Schwester nach Bonn um ein neues Leben im Westen zu beginnen. Da sein Vater Komponist ist, wird Giwar von klein auf musikalisch erzogen und lernt schon mit 9 Jahren das Klavierspiel. Als er 1993 das erste mal durch Dr. Dres Album The Chronic mit Hip-Hop in Kontakt tritt, wird allerdings schnell klar für welche Musik sich der gebürtige Iraner wirklich begeistert. Einige Jahre später beginnt er als Xatar, was sich vom kurdischen Wort Xatar (Gefahr) ableitet, selbst zu rappen. Gemeinsam mit seinen späteren Label-Kollegen SSIO, Maestro und Samy beginnt er zu produzieren und die ersten Texte zu schreiben.

Nachdem er zwei Jahre in London verbringt, beschließt Xatar 2007 sein Hobby zum Beruf zu machen und gründet - zurück in Bonn - das Label Alles oder Nix Records. Als erstes Signing holt sich Xatar, SSIO in's Team; Schwesta Ewa, Kalim der Sänger Samy sowie die Produzenten Maestro und REAF folgen. 2008 veröffentlicht Xatar über sein Label, das gleichnamige Debütalbum Alles oder Nix. Xatars Sound ist hart, echt und Gangsterrap wie er im Buche steht. Doch im Gegensatz zu vielen anderen Rappern in der breiten Branche, steht Xatar zu seinem Gangster-Image und rappt über das was er tagtäglich lebt. Nachdem der Bonner Rapper 2011 wegen der Verwicklung in einen Gold-Raub inhaftiert wird, veröffentlicht er nur ein Jahr später sein zweites Album ''415''. Der Tittel der Platte ließt den Namen Xatars Zellennummer und erzählt von dem Alltag im Knast. Alle 18 Tracks nimmt Xatar in seiner Zelle, mit Hilfe eines geschmuggelten Diktiergeräts auf.

Sein zweites Album steigt auf Platz 19 der Charts ein und gemeinsam mit Featuers wie Farid Bang, Nate 57, Haftbefehl, Schwesta Ewa, SSIO und Kalim liefert Xatar erneut ein Echtheitszertifikat für seinen Gangster Charakter ab. 3 Jahre vor dem regulären Ende seiner Haftstraße, wird Xatar wegen guter Führung, frühzetig entlassen. Erneut nur kurze Zeit später, erscheint 2015 sein drittes Album ''Baba aller Babas'', welches auf Platz 1 der Chart einsteigt.

Für sein neustes Projekt, schloss sich Xatar mit Haftbefehl zusammen und veröffentlichte unter dem Namen Coup ''Den Hollandjob''. Erneut produziert der AON Labelboss ein Nummer 1 Album und veröffentlich in den drei dazugehörigen Kurzfilmen, einen nicht zu unrealistischen Einblick in das Leben des Gangsterrappers. Xatar überzeugt seit 8 Jahren durch seine Authentizität und ist nicht zuletzt aufgrund seines erfolgreichen Labels aus der deutschen Rap Szene nicht mehr wegzudenken.

TOUR / EVENTS iTUNES AMAZON

Sieh dir das neueste Video von Xatar an
Coup (Haftbefehl & Xatar) - Kanack