Kalim

Kalim wird 1992 als Sohn zweier afghanischen Immigranten in Deutschland geboren und wächst im Hamburger Stadtteil Billstedt auf. Bereits mit 14 Jahren findet er zur Musik; verbringt den ganzen Tag mit dem Stift in der Hand und dem altbewerten West Coast Sound à la Tupac & Tha Dogg Pound auf dem Ohr. Kalim hat keinen einfachen Alltag im Hamburger ''Problemviertel'', doch er entdeckt den Weg der Musik, um das Leben im Viertel zu verarbeiten. Zuerst schreibt er mit vielen seiner Jungs Texte, doch im Gegensatz zu seinen Freunden, welche das Interesse an der Musik mit der Zeit wieder verlieren, zieht Hip Hop Kalim in den Bann.

Mit nur 18 Jahren hat er erstmals die Chance ein professionelles Tonstudio zu benutzen und veröffentlicht kurze Zeit später sein erstes Mixtape ''Wo ich wohn''. Der Sound klingt genau wie der, der Kalim vier Jahre zuvor selbst zum Rappen gebracht hat; West Coast Beats mit messerscharfem Rap. Lyrisch erzählt das Tape von der Straße, Kriminalität und dem hartem Leben am Block. Nichts Außergewöhnliches? Auch wenn die Thematik jedes Klischee des Gangsterraps erfüllt, wird schon nach den ersten Takten klar: der Junge weiß wovon er spricht. Kalim ist authentisch, er nimmt kein Blatt vor den Mund und man kauft ihm seinen ''real talk'' ohne Zweifel ab.

Als Alles oder Nix - Labelmanager ''Dingens'' 2011 selbst in die Hansestadt zieht, wird er auf den jungen Hamburger aufmerksam und bittet SSIO und Labelchef Xatar um ein Feedback. Die zwei Freunde sind sich einig und nehmen Kalim kurzerhand später unter Vertrag. Seine ersten Gastauftritte liefert der Hamburger Junge auf Xatars 415 sowie auf SSIOs Spezial Material & BB.U.M.SS.N. 2014 erscheint Kalims Mixtape, das den Namen 6 Kronen trägt. ''In der Regel werden nur Mainstream Rapper mit 6 Kronen ausgezeichnet. Ich wollte zeigen, dass Straßenrap auch mal Höchstwertung verdient hätte.'' - erklärt das Hamburger AON-Mitglied, über sein erstes Projekt beim Bonner Label, das auf Platz 30 der deutschen Albumcharts einsteigt.

Nach zwei langen Jahren Pause, erschien im Oktober 2016 endlich Kalims langerwartetes Debütalbum Oddysee 579. Seit dem 28.10.2016 steht die Platte in den Regalen und verwöhnt ein weiteres Mal die Ohren aller Hip-Hop Fans. Kalim wirkt wie eine Art des "deutschen Kendrick Lamar" und konnte mit seinem authentischen Straßenrap innerhalb kurzer Zeit einen bemerkenswerten Eindruck hinterlassen.Kalim hält sein Versprechen, seine Fans nicht noch einmal solange warten zu lassen und veröffentlicht am 22.September 2017 sein zweites Album „Thronfolger“.

TOUR / EVENTS iTUNES AMAZON

Sieh dir das neueste Video von Kalim an
mg (Prod. von Ghanaian Stallion)